seit 1871
Hotline +49 7821 289-400
EUR

Wir blicken zurück auf 150 Jahre

2021 war für uns ein ganz besonderes Jahr – wir feierten unseren Geburtstag und blickten voll Freude auf 150 Jahre Firmengeschichte zurück. Bewegte Jahre, in denen wir uns vom traditionellen Schmucketui-Hersteller zum internationalen Anbieter für Verpackungen in der Luxus & Lifestyle Branche entwickelt haben. Heute bringen wir unsere innovativen Produkte von Lahr im Schwarzwald in die ganze Welt. Unsere Geschichte ist geprägt von großen Erfolgen und nicht minder großen Herausforderungen. Beides hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind – darauf blicken wir mit Stolz und Dankbarkeit.
Vieles hat sich in 150 Jahren geändert, aber eines ist geblieben: Bei Dahlinger steht immer der Kunde mit seinem ganz individuellen Produkt im Mittelpunkt. Daher möchten wir diesen Anlass nutzen, um uns bei allen, die uns auf diesem Weg begleitet haben, für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit zu bedanken.

1871

1950

1971

1989

heute








Im Interview mit Bernd Dahlinger


Unser Geschäftsführer über 150 Jahre Familienunternehmen

Was bedeutet Ihnen persönlich das 150. Jubiläum unseres Unternehmens?

Mit dem Jubiläum unseres Unternehmens verbinde ich in erster Linie Dankbarkeit. Dankbarkeit in Richtung auf unsere Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und sonstigen Dienstleister, die es über fünf Generationen möglich gemacht haben, dass unser Unternehmen dieses Jubiläum überhaupt erst feiern kann.

Daneben empfinde ich auch ein gewisses Maß an Stolz, dass es den fünf Dahlinger Generationen gelungen ist, unter zeitweise herausfordernden und widrigen Umständen das Unternehmen relativ sicher zu navigieren. Dazu zählen der Erste Weltkrieg, die Weltwirtschaftskrise, der Zweite Weltkrieg, die Finanzmarktkrise, aber auch die komplette Neuausrichtung der Firma im Zusammenhang mit der Aufgabe der Produktion am Standort Lahr und der Einstieg in neue Geschäftsfelder.

Was war der wichtigste Ratschlag, den Sie in Ihrem Leben erhalten haben und von wem?

Erfolg entsteht zu 80% aus herausragender Vorbereitung. Dieser Satz fiel vor vielen Jahren im Gespräch mit einem Unternehmensberater, der die Transformation unserer Firma in den Jahren 2002 bis 2009 im Beirat begleitet hat. Und er gilt heute noch…

Sie gelten als Familienmensch, ist die Dahlinger Family für Sie eine Erweiterung der eigenen Familie?

Ich selbst habe das Glück, eine Familie mit vier Kindern zu haben. Die Dahlinger Family ist weitaus größer, jedoch macht es mir enorm Spaß, zu versuchen, Regeln im Umgang miteinander innerhalb einer Familie auf die Dahlinger Family zu übertragen und umgekehrt.

Wie drückt sich das aus?

Dies gelingt nicht überall und macht auch nicht überall Sinn, jedoch kommen Situationen wie Reibereien, Freude über gemeinsam Erreichtes, die Bewältigung von negativen Erfahrungen sowie kontroverse Diskussionen und ab und an Streitigkeiten in beiden Familien vor. Beim Letzteren ist zusätzlich Führung mit einem gewichtigen Anteil an Sozialkompetenz gefragt

Was sind die wichtigsten Werte, die Dahlinger über 150 Jahre geprägt haben?

Zuverlässigkeit, Disziplin, Respekt, Ehrlichkeit, Toleranz, Fairness, Engagement, Begeisterung, Bescheidenheit und Dankbarkeit

Wie wichtig ist heute für Dahlinger der deutsche Markt – und welche Bedeutung messen Sie ihm in Zukunft bei? Welche Auslandsmärkte schätzen Sie als besonders wichtig und attraktiv ein?

Der deutsche Markt ist für uns heute der wichtigste Markt. Hier verfügen wir über eine sehr gute Marktposition. Dieser Markt wird auch in Zukunft in absoluten Zahlen sehr wichtig bleiben, jedoch liegt das Potenzial für uns zu einem deutlich höheren Anteil im Ausland. Bereits heute exportieren wir fast 80% unserer Produkte ins Ausland.

Bei Dahlinger tut sich aktuell einiges zum Thema Nachhaltigkeit, insbesondere in seiner ökologischen Dimension, warum ist Ihnen dieses Thema so wichtig?

Das Thema Nachhaltigkeit hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Für uns ist Nachhaltigkeit schon seit vielen Jahren ein zentrales Thema, mit dem wir uns intensiv beschäftigen. Aus dem Selbstverständnis heraus, auch unseren möglichen Beitrag zum ressourcenschonenden Umgang zu leisten, haben wir bis heute zahlreiche Maßnahmen getroffen und sind derzeit dabei, weitere umzusetzen, um diesem Selbstverständnis gerecht zu werden. Dies betrifft nicht nur unsere Produktpalette, sondern unsere gesamte Lieferkette sowie unsere Standorte. Immer mehr unserer Geschäftspartner denken ähnlich, und so begegnet uns von allen Seiten ein Bündel an Vorstellungen und Forderungen, wie wir zusammen mit unseren Partnern in unseren gemeinsamen Projekten diesem Ziel immer näher kommen.

Blicken wir einmal in die Zukunft: Was muss passieren, damit das Unternehmen weitere 150 Jahre oder mehr erfolgreich übersteht?

Das ist eine sehr spannende Frage, die ich versuche, möglichst einfach zu beantworten. Wenn es den nachfolgenden Generationen in Management und Belegschaft gelingt, weiterhin eine Geschäftspolitik in Kombination der Besinnung auf bewährte Werte, der Aufgabe von nicht zukunftsträchtigen Feldern und der ständigen Beschäftigung mit Erneuerung und potenziellen Zukunftsmärkten zu betreiben und dabei Leidenschaft, Herzblut und einen respektvollen Umgang miteinander zu leben, dann ist das aus meiner Sicht gut möglich.

Was waren für Sie persönlich die größten Highlights in den letzten Jahren?

Die erfolgreiche Transformation unserer Firma in der Zeit ab der Schließung der Produktion im Jahr 2002 und die Entwicklung zu einem wichtigen Anbieter von Etuis, Displays und Dekorationen für die Märkte der Luxus- und Lifestylebranche.

Wird Dahlinger auch in den folgenden Generationen ein familiengeführtes Unternehmen bleiben?

Als Optimist sage ich eindeutig ja. Dies erfordert jedoch in jeder Generation die Ausbildung eines Managements in der Form, dass es über Erfahrungen, Fertigkeiten und Werte verfügt, die ich schon in der Beantwortung der vorletzten Frage aufgeführt habe. Insofern ein hoher Anspruch, dem es gilt, gerecht zu werden.